Woher kommt eigentlich Halloween?

Es wird vermutlich schwer ein Kind zu finden, welches noch nie von Halloween gehört hat und nicht weiß, dass man am Abend des 31. Oktobers jeden Jahres ordentlich Süßigkeiten abstauben kann. Doch woher kommt der Brauch des verkleideten Hausierens eigentlich? Hier gibt es zwei Erklärungsansätze, zum einen die Herleitung vom katholischen Allerheiligen und zum anderen den Ursprung in keltischen / vorchristlichen Bräuchen.

Der Keltische Vorläufer von Halloween ist das Samhain-Fest, als Zeichen für den Wechsel von Herbst zu Winter. Außerdem war es eine Art Erntedankfest.

Die christlichen Wurzeln: Häufig beginnen christliche Feiertage am Vorabend des eigentlichen Feiertages. Das Fest Allerheiligen dient dazu, all den Heiligen der katholischen Kirche zu gedenken. Ungefähr 830 nach Christus legte Papst Gregor IV diesen Feiertag auf den 1. November. Am darauf folgenden Tag wird Allerseelen begangen, das heißt an diesem Tag wird der Verstorbenen gedacht. Im Laufe der Jahre verschmolzen diese beiden Tage zu einen Doppelfeiertag. Aufgrund dieser Bindung an religiöse Feiertage wurde Halloween lange Zeit nur in den traditionell katholischen Gebieten Großbritanniens begangen.

mehr zu dem Thema